Aktuell   -   Aktuell   -   Aktuell   -   Aktuell


Friedensgebete in der Pfarrkirche St. Peter und Paul der Pfarreiengemeinschaft Georgsmarienhütte Ost 

 

Auf Initiative der KAB St. Peter und Paul, Oesede, beten wir seit mehr als zwei Jahren immer am 1. Mittwoch im Monat um 17 Uhr ein:


Gebet um Frieden und Gerechtigkeit in der Welt


Alle, die ansichts vieler Krisenherde in der Welt den Weltfrieden bedroht sehen, sind eingeladen zu den nächsten Terminen  nachfolgend für das Jahr 2018 aufgelistet:



Mittwoch, den 02. Oktober 2019
Mittwoch, den 06. November 2019
Mittwoch, den 03. Dezember 2019

Es wird nicht nur für das Ende aller Kriege gebetet, sondern auch für den Mut, sich dem Hass entgegen zustellen und um ein offenes Ohr für das Leid der Mitmenschen – gerade auch im Hinblick auf die Flüchtlingskrise. Ein weiteres zentrales Anliegen ist das Beten für soziale Gerechtigkeit, wie es in einem Gebet heißt,  denn


„Ohne Gerechtigkeit kann es keinen Frieden geben“.  

 

Herzliche Einladung an alle, die diese Anliegen mittragen.

 


Dienstag, den 01. Oktober 2019 um 15 Uhr:


Unsere Seniorengruppe "Grau und aktiv" trifft sich zum Thema:


                                     Erntedank und Bingo

um 15 Uhr im KFD-Raum "Auf dem Thie"

 


Erntedank - Wir laden nach der Vorabend-Messe am 5. Oktober gegen 18:30  ein zum gemütlichen Beisammensein zum "Ernte - Dank" ein.

Auch in diesem Jahr bieten wir wieder Kartoffelpuffer mit Apfelmus an. Von dieser Aktion profitieren auch die Bewohner des Josefshaus, sie werden von uns wieder mit Reibkuchen verwöhnt.



Montag, den 21.10.2019, 19:30 Uhr


Wir haben die Neue Bürgermeisterin der Stadt Georgsmarienhütte,

Frau Dagmar Bahlo zu einem Diskussionsabend eingeladen.

Themen sollen sein: u. a. Stadtentwicklung, Wohnungssituation,

Verkehrsprobleme z.B. an der "Oeseder Straße"



Sehr geehrte Damen und Herren, liebe KABler,

die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) in Niedersachsen bietet Ihnen mit den Monatsimpulsen Denkanstöße rund um das Thema soziale Gerechtigkeit. Darunter summieren wir Teilaspekte, wie menschenwürdige Arbeit, eine solide Absicherung im Alter oder auch den Schutz des Sonntags, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Wir suchen an dieser Stelle bewusst die Diskussion mit der Landespolitik, um in das Gespräch mit den politischen Verantwortungsträgern zu diesen Themen zu kommen. Daher freuen wir uns sehr auf Ihre Ideen/Anmerkungen zu unseren Impulsen.



 


Alles, was Recht ist …

------------------------------------------------------------

 Ist es allen KAB-Mitgliedern bekannt?

Die KAB gewährt ihren Mitgliedern kostenlosen Rechtschutz auf dem Gebiet des Arbeitsrechts und allen Gebieten, die der Sozialgerichtsbarkeit zugeordnet sind. Die KAB ist ein Verband mit berufs- und sozialpolitischer Zielsetzung. Daher ist sie berechtigt, ihre Mitglieder vor den jeweiligen Gerichten zu vertreten.


Unser Mann für den Rechtschutz ist Martin Peters aus Glandorf. Er war viele Jahre Rechtschutzsekretär der KAB Münster und unterstützt uns jetzt ehrenamtlich in Osnabrück.


Die vier Bausteine des KAB-Rechtschutzes:

ŸRechtsberatung ist das Erteilen einer mündlichen oder schriftlichen Auskunft einschließlich von Vorschlägen für das weitere Vorgehen.

ŸRechtshilfe ist die mündliche oder schriftliche Verhandlung mit Behörden, insbesondere Sozialversicherungsträgern und Arbeitgebern.

ŸRechtsvertretung ist die Einleitung von Widersprüchen und die Durchführung gerichtlicher Verfahren vor dem Arbeitsgerichten (Erste Instanz), Schlichtungsstellen (kirchliche Einrichtungen) und den Sozialgerichten (alle Instanzen).

Die Termine der regelmäßigen Sprechstunden sind in den KAB-Sekretariaten zu erfragen. Telefon: 0541 318-391, E-Mail: info@kab-os.de

 

 































                                                                  


 

 

 

      

   

Besucherzahlen dieser      Homepage seit August 2012:

  

77051